Skip to content
Published 1. Dezember 2022

– Sie sind da! –

Was machen eigentlich die in der Energiewirtschaft etablierten IT-Anbieter, die z. B. im Abrechnungsbereich von den SaaS-native-Anbietern wie powercloud oder LYNQTECH herausgefordert werden? Wie reagiert ein in den 70er-Jahren gegründeter Anbieter wie Schleupen auf die neue Marktdynamik und auf all die guten Argumente der vorpreschenden SaaS-pure-player? In zahlreichen U40-Podcasts haben eben diese neuen Anbieter, die Vorteile ihrer Ansätze vorgestellt:

– Neu = besser? –

Im Kern geht es um die These, dass ein cloud-native und pure-SaaS-Anbieter ohne Bestandskundenhistorie ein wesentlich flexibleres, offeneres und stabileres System auf die Beine stellen können, als ein Unternehmen, das mit seiner System-Entwicklung und seinen Kunden vor 50 Jahren gestartet ist. 

– „Wir wollen angreifen!“ –

Volker Kruschinski ist der Vorstandsvorsitzende der Schleupen AG und ihn befrage ich wie immer quer durchs Beet zu seinem persönlich-beruflichen Weg, zu seiner grundsätzlichen Motivation und zu seiner Führungskultur.

Wir sprechen natürlich über seine aktuelle Wahrnehmung des Wettbewerbsumfeldes, darüber wie Schleupen bislang reagiert hat und wie sie zukünftig wieder angreifen wollen. Dabei habe ich Volker als einen ruhigen, überlegten und sehr offenen, ehrlichen Menschen kennengelernt, der sich kritischen Fragen stellt, ohne über zeitgeistige Me-too-Antworten auszuweichen und ohne etwas vorzutäuschen, was nicht ist.

Gerne möchte ich diese Reihe mit anderen etablierten Anbietern aus der Energie-IT-Industrie fortsetzen. Vielleicht lesen ja Menschen von Wilken, SIV, SAP, Soptim, … hier mit und haben da eine Idee?

Viel Spaß bei dieser U40-Folge mit Volker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.