Skip to content
Published 1. Dezember 2022

– Es skaliert sowieso –

„Es eskaliert sowieso“ war so ein Spruch, über den ich letzte Woche im Kliemannsland lachen durfte. „Es skaliert sowieso“ fällt mir ein, wenn ich daran denke, dass powercloud jetzt mit ihrem Kooperationspartner PwC eine eigene powercloud-Instanz aufgelegt hat, die gerade auch für kleine und mittlere Stadtwerke einen attraktiven Preis ermöglicht.

– powercloud powered by PwC –

Über genau diese ganz eigene powercloud-Abrechnungsinstanz der PwC spreche ich in dieser U40-Folge mit Zoran Petrovic (Geschäftsführer bei powercloud) und Philipp Schmidt (Partner bei PwC). Also, was kann diese Lösung, was noch nicht und worin unterscheidet sie sich von anderen Plattform-Lösungen? Wie kann eine Migration funktionieren, und welche Möglichkeiten eröffnen sich über die SaaS-Lösung langfristig für Stadtwerke? Natürlich frage ich auch nach, ob das mit der Marktrolle Netz in 2022 klappen wird (aktuell ist die powercloud nur für die Lieferantenrolle ausgeprägt).

– Mit jedem Kunden besser werden –

Neben all den berechtigten Fragen zum Funktionsumfang und zur Migrationsstrategie: eine Erkenntnis setzt sich bei den Technologie-Entscheider:innen der Branche aktuell noch zu langsam durch. Gemeint ist das Grundprinzip einer SaaS-Cloud-Lösung, die für komplett alle Kunden 100% genau dieselbe Lösung ist, für die großen Kunden genauso wie für die kleinen und ganz kleinen. Aus diesem Grunde war es für powercloud in der Vergangenheit eine der zentralen Herausforderungen, das Kern-System „lean“ zu halten, aka „Nein“ zu sagen zu Ideen, die im Sinne eines Abrechnungssystem-Maschinenraums nicht für alle Kunden relevant und wertvoll sind. Differenzierende Sonderlösungen für die sichtbare und den Unterschied machenden „Benutzeroberfläche“ eines Stadtwerkes gibt es über APIs, Events und letztlich über das App-Store-Ökosystem. Zentraler Vorteil dieses Ansatzes ist der entstehende (und für Plattformen charakteristische) Netzwerkeffekt, der dafür sorgt, dass das System mit jedem Kunden und mit jedem Update besser wird.

Happy listening!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.