Skip to content
Published 20. Oktober 2020

Susann (Funke Advisory) ist eine Kämpferin im Regulierungsdschungel der deutschen und europäischen Energiebranche. Sie sucht nach Wegen und Fährten durch die europäische und nationale Gesetzgebung, schlägt Schneisen ins Dickicht der Verordnungen und übersetzt die für uns so fremde Juristensprache. Ohne sie als Vorauskommando wäre unser Expedition “Neue Geschäftsmodelle für die Energiewirtschaft” über kurz oder lang zum Scheitern verurteilt.

Wir unboxen ein wenig das “Clean Energy Package” der EU und sind überrrascht (also eigentlich ich), was der Energiekunde zukünftig alles tun können soll in der Energiewelt auf 3D (digital, dezentral, decarbonisiert). Genauso überrascht wie wahrscheinlich die heutigen Energieversorger, die sich fragen werden, wie sie das mit ihren Mitteln rechtssicher und attraktiv in Produkte und Dienstleistungen für den schützenswerten Kunden umsetzen sollen. 

Herausgepuzzelt haben wir, dass wahrscheinlich Unternehmen im Vorteil sein werden, die frühzeitig und gerne noch in der Nische mit verschiedenen 3D-Energiebausteinen experimentieren und so wertvolle Erfahrungen sammeln. Denn wer sich noch ohne Stress und mit kleinen Investments in so fummelige und kleinmargige Themen wie Mieterstrom, private Ladesäulen oder Post-EEG reingedreht hat, ist viel besser vorbereitet auf ungeduldige Kunden, Prosumer oder Bürgerenergiequartiere mit Regulierungswind im Rücken.

Viel Spaß beim Hören und natürlich auch beim Lesen des Beitrages von Susann zum Thema “Datenschutz als Baustein von Utility 4.0″, „Realisierung Utility 4,0 (Zusammenfassung siehe unten). 

Realisierung Utility 4.0 Band 1 Kapitel 18

Zusammenfassung

Fast wöchentlich ist von Datenklau und Cyberspionage bzw. Industriespionage bezüglich Unternehmensdaten zu lesen. Auch die Energiewirtschaft war bereits davon betroffen. So wurden im Dezember 2015 Hackerangriffe auf die Kraftwerkseinsatzplanung verübt und dadurch ein Stromausfall erreicht. Im Sommer 2018 wurden vermehrt Unternehmen der deutschen Energiewirtschaft Ziel von Hackerangriffen, die Teil einer groß angelegten weltweiten Cyberangriffskampagne gewesen sein sollen. Angreifer hatten es in einigen Fällen geschafft, in die Büronetzwerke der betroffenen Firmen einzudringen.

Hackerangriffe können potenziell entlang der gesamten Wertschöpfungskette in der Energiewirtschaft erfolgen, von der Erzeugung bis hin zum Verbrauch. Datenschutzaspekte spielen aber auch eine Rolle, wenn Unternehmen sich im Rahmen ihrer strategischen Entwicklung und weiteren Positionierung am Markt dazu entschließen, miteinander zu kooperieren und Informationen auszutauschen. Hier stellen sich nicht nur datenschutzrechtliche, sondern zudem auch wettbewerbsrechtliche Fragen. Ähnliche Fragestellungen können auftauchen, wenn Unternehmen beschließen, Plattformen für Industrie 4.0 zu nutzen oder ihre Daten in Cloud-basierten Hostinglösungen zu speichern. Hier spielt sowohl der Datenschutz auf europäischer als auch auf nationaler Ebene eine Rolle. Ferner ist zwischen dem Datenschutz für Unternehmensdaten und dem der personenbezogenen Daten zu unterscheiden. All diese Aspekte sollen nachfolgend dargestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.