Skip to content
Published 3. Juni 2020

Wie gelingt es Unternehmen, sich von innen heraus zu erneuern, sich neu zu erfinden? In der richtigen Geschwindigkeit, ohne Angst und ohne dabei die Balance zu verlieren zwischen dem Gestern und dem Morgen, zwischen Business-Klassik und digital native, zwischen Buxtehude und Tel Aviv?

Darüber spreche ich in dieser Podcast-Folge mit Volker & Marc von der Detecon. Der eine Physiker mit einem Faible für positive Veränderungs-Trägheit, der andere Start-up-Geheilter und Company-Zellen-Bio-Chemiker. Zwei Technologie-Aficionados und Gegner einer Zwei-Klassen-Gesellschaft von zurücktreibenden Kerngeschäfts-Melkern und next-level-Moonshootern.

Es geht um das “Doppelschlag-Phänomen” in der deutschen (Energie-)Wirtschaft. Es geht um eine sanfte Transformation der Energiewirtschaft. Es geht um die Idee, Menschen mit ihren Erfahrungen, Fähigkeiten und Kenntnissen ein neues Umfeld zu ermöglichen, damit sie sich mit neuen Produkten und Dienstleistungen auf Kunden neu ausrichten und neu fokussieren können.

Wir diskutieren die Gemeinsamkeiten von sich selbst erneuernden, biologischen Zellsystemen und sich organisch transformierenden Unternehmensstrukturen. Dabei sprechen wir unter anderem über die wichtige Rolle von Vorständen und Geschäftsführern beim Setzen des spielregelnden Rahmens aus Richtung (direction), Stringenz (alignment) und Selbstverpflichtung (commitment).

Viel Freude beim Hören!


Podcast gehört? Lust auf mehr? Im Buch „Realisierung Utility 4,0 – Band 1“ haben Marc und Volker zusammen den folgenden Beitrag veröffentlicht:

Realisierung Utility 4.0 Band 1 Kapitel 08

Zusammenfassung

Mit großangelegten organisatorischen Veränderungen haben die großen Energieversorger in Deutschland auf die Energiewende und die Digitalisierung reagiert. Unserer Erfahrung nach kann die digitale Transformation der Unternehmen nur gelingen, wenn sie mit einer tiefgehenden kulturellen Veränderung verbunden wird. Wir stellen mit Company ReBuilding einen entsprechenden Ansatz vor, der sich an biologischen Modellen wie Zellteilung und Ökosystemen orientiert. Company ReBuilding baut eine Brücke zwischen rein kulturellen Ansätzen wie New Work und rein technologisch getriebenen Digitalisierungsinitiativen. Speziell die Energiewirtschaft bietet beste Voraussetzungen, um einen echten Wandel, d. h. das Entstehen des Neuen aus dem und unter teilweiser Beibehaltung des Bestehenden, zu gestalten. Der Artikel erläutert die Vorgehensweise von Company ReBuilding, illustriert Anwendungsfelder und beleuchtet wesentliche Erfolgsfaktoren.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.