Skip to content
Published 20. Oktober 2021

Kommen wir zu einem no-brainer nicht nur an der Stadtwerke-Kundenschnittstelle, der Präsenz auf dem Smartphone.

Die Kunden sind dort, werden immer mehr dort, also sind auch alle da, die mit ihnen kommunizieren wollen. Wer dort nicht ist mit seiner responsiven mobilen Website oder mit seiner eigenen App, der findet immer häufiger nicht statt. 

Dieser Satz knallt einem auch entgegen auf der Website von endios, dem 2015 gegründetem Unternehmen von Malte Kalkoffen (Gründer und Geschäftsführer von endios), das Stadtwerken und Energieversorger den Einstieg in das App-Game möglich macht. Ein großer Schritt für Unternehmen, die in der Vergangenheit nicht gerade “Hier!” geschrieben haben, wenn es um die permanente, pro-aktive Kommunikation mit ihren Kunden ging. Manch einer mit Verantwortung im Stadtwerke betrachtet das Smartphone leider immer noch als eine Art Spielzeug mit wenig geschäftlicher Relevanz. 

Dennoch: über 90 Stadtwerke haben den Einstieg schon geschafft und mit der gerade neu fertig gewordenen App-Generation endios one macht es das endios-Team  jetzt noch einmal ein Stück einfacher.

Wir beide checken wie gewohnt alles durch, was zur endios-Story dazu gehört: von der ersten Idee, zum zweiten Mal ein Unternehmen zu gründen, von der ersten Mitarbeiterin, den ersten Kunden und Fehlern bis hin zum heutigen, sehr veritablen Energy-Tech-Unternehmen mit 35 Mitarbeiter*Innen.

Wir wünschen viel Spaß und gute Impulse!

TIMELINE

00:33:57 – Wer ist Malte, wo kommt er her und wie waren seine ersten Schritte nach dem Studium?

00:08:49 – Wie kam es zur Gründung des ersten Start-ups, einem Einladungsportal als USA-copycat?

00:11:31 – Wie kann man sich so ein Einladungsportal vorstellen?

00:16:16 – Wie lief der Exit aus dem Einladungsportal-Start-up? Was hast du aus den Erfahrungen mitgenommen?

00:18:30 – Was hast du mitgenommen aus deiner Zeit als Berater im Energiebereich? Warum hat dich die Kundenschnitttstelle von Energieversorgern so fasziniert?

00:21:00 – Was war die Geschichte hinter der Gründung von endios?

00:23:25 – Gab es am Anfang ganz konkrete Kundenprobleme, die ihr mit eurer Lösung adressieren konntet?

00:26:10 – Wie lief die Gründung von endios? Woher kam das Geld und die ersten Mitarbeiter?

00:34:57 – Was war drauf auf der ersten Stadtwerke App? Was habt ihr gebaut?

00:37:00 – Waren viele Kunden auf den ersten Stadtwerke-Apps unterwegs?

00:37:30 – Was ist heute mit einer Stadtwerke-App drauf? Was hat sich in den vergangenen Jahren verändert?

00:41:28 – Was verbirgt sich hinter der Marketing-Cloud von SAP? Und arbeiten damit auch die großen E-Commerce-Spieler?

00:45:41 – Was kostet so eine Stadtwerke-App? Initial und laufend?

00:46:58 – Gibt es Modelle, um die App-Kosten im Betrieb zu senken?

00:50:37 – Sollten man heute sofort mit der Stadtwerke-App starten oder doch mit dem web-basierten Kundenportal?

00:51:15 – Wie hoch ist der Betreuungsaufwand für eine Stadtwerke-App?

00:54:04 – Können ERP-Systeme wie z. B. Schleupen angebunden werden?

00:57:30 – Kann man andere, bereits bestehende Apps z. B. für E-Mobilität einbinden?

00:59:58 – Wären Corona-Anwendungsfälle nicht auch etwas für eine Stadtwerke-App gewesen?

Sehr gerne verweisen wir noch auf die Masterclass von Malte, die er auf dem letzten Stadtwerke-Innovators-Day gehalten hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.